Home : Verein : Mannschaft : Media : Sponsoren

Home

Willkommen auf der offiziellen Homepage des FC Centro Gallego!


14.04.2018 - Lohn für harte Arbeit

Am Samstag 14.04.18 spielte das Team der Spanier zuhause gegen den FC Thayngen. Das Ziel war klar, nach 2 Niederlagen in der Rückrunde sollte es heute wieder Punkte geben. Hoffnung dazu gab auch das letzte Spiel, welches man zwar verlor aber trotzdem mit einer ansprechenden Leistung vom Platz gehen konnte. Die Gäste begannen sofort mit viel Druck, scheinbar wollten sie möglichst schnell in Führung gehen. Thayngen gelang es sich schon zu Beginn der Partie gleich in der Hälfte der Gallizier festzusetzen. Die Spanier wehrten sich aber mit Kräften gegen die immer wieder anstürmenden Gäste und verhinderten so einen erneut frühen Rückstand. Dies ging natürlich auf Kosten der offensive, war doch auch das Mittelfeld von Centro hauptsächlich mit Verteidigungsarbeit beschäftigt. Nach 10 Minuten gelang es den Spaniern endlich, sich für einmal, aus der Umklammerung ihres 16er`s durch die Gäste zu lösen und dies hatte bereits Folgen. Mit dem ersten richtigen Angriff auf das Tor der Gäste stand es, wieder dem bisherigen Spielverlauf, 1:0 für Centro. Ein Ergebnis wie man es sich nicht besser hätte wünschen können. Die Gäste waren von dieser schnellen Aktion scheinbar überrascht, zeigten sich aber wenig beeindruckt. So drückten sie weiter auf das Tor der Spanier und kamen immer wieder zu Möglichkeiten, welche aber spätestens beim Schlussmann der Spanier, welcher heute in Topform agierte, zu Ende waren. Auch das Glück war heute mit den Galliziern so rettete auch einmal der Pfosten und hielt Centro im Spiel. Die Gallizier wehrten sich weiter gut und es gelang ihnen nun immer wieder mit langen Bällen aus der Verteidigung ihre Stürmer zu suchen. Leider wurden diese immer mal wieder vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, sah dieser doch hin und wieder als einziger eine Abseitsposition der heimischen Angreifer. Nach 29 Minuten war es dann so weit, das Sturmduo von Centro konnte sich gekonnt bis in den 16er von Thayngen dursetzten und erzielten souverän den 2 Treffer des Abends zum 2:0. Jede Chance wurde heute scheinbar von Centro genutzt, eine Effizienz die nichts zu wünschen übrig lässt. Nun kam auch Centro langsam besser ins Spiel und konnte gegen die immer noch anrennenden Gäste auch hin und wieder fussballerisch mehr zeigen. Im grossen Ganzen ging es aber bis zur Pause so weiter, Thayngen spielte und drückte mehr als die Gastgeber, diese Verteidigten aber mit Willen und Einsatz um das Ergebnis zu halten und schickten immer wieder ihrer Stürmer mit langen Bällen in die Hälfte der Gäste auch begannen sie nun früher zu stören so dass die Gäste bei ihrem Spielaufbau immer wieder behindert wurden. Kurz vor Schluss der 1. Hälfte zeigte der Goali der Gallizier nochmal sein können als er mit einer Parade auf der Linie rettete und so Thayngen`s Anschluss vereitelte. Mit einem Stand von 2:0 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff hies es für die Spanier weiter so und möglich vermehrt eigene Akzente setzten. Dies hatte das Team wohl auch verinnerlicht. Bereits nach 3 Minuten Stand ein Stürmer allein vor dem Schlussmann der Thaynger und verwandelte sicher. Die Gäste wurden heute zum dritten Mal kalt erwischt. Nun zeigte sich das Spiel vom Verlauf her offener. Centro holte sich nun mehr Spiel -anteile und konnte immer öfter ein Spiel über das Mittelfeld aufbauen wenn auch die gefährlichsten Situationen immer noch über schnelle Angriffe mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte entstanden. Auch das frühe und beherzte stören der Gäste im Mittelfeld und in ihrer eigenen Hälfte zeigte Wirkung und Thayngen konnte nicht mehr den Druck wie in der ersten Hälfte aufbauen auch wenn sie immer noch gute Aktionen hatten. Heute schien für die Gäste nichts zu holen, sie versuchten es über schnelle Angriffe, hohe Bälle in den Starfraum oder auch aus der Distanz, der Ball ging nicht ins Tor der Gastgeber. Diese Kämpften heute wieder auf allen Positionen Für - und vor allem Miteinander. Centro erarbeitete sich nun ebenfalls weitere Möglichkeiten von denen aber keine zu zählbarem führte. Dies dauerte bis zur 88 Minute in der Centro wieder eine Chance verwandeln konnte und somit auf den Endstand von 4:0 erhöhte. Fazit: Centro hat sich den Lohn für die Arbeit der letzten Wochen geholt. Sie zeigten als Team wieder eine herausragende Leistung, jeder einzelne, der auf dem Platz stand, machte seinen Job gut. Wenn auch Thayngen über das Spiel mehr Anteile hatte war es eine gute Leistung der Gallizier. Sie haben sich nach de n letzten 2 Niederlagen zurück gekämpft und jeder hat gearbeitet und ist viel gelaufen. Die Zweikämpfe wurden angenommen und es wurden auch wieder Aktionen zu Ende gespielt. Auf dem gezeigten lässt sich aufbauen. Wenn Centro nun am gezeigten weiterarbeitet und dies in die nächsten Spiele mitnehmen kann sollte das ein oder andere wieder drin liegen, und auch der Klassenerhalt, welcher das Ziel für diese Saison war und ist, realistisch machbar sein. Wir hoffen Centro bleibt dran und Punktet auch am nächsten Sonntag 22.04.18 um 10 Uhr bei der SV Schaffhausen. Wir zählen dort auf eure Unterstützung, kommt vorbei und unterstützt unser Team. Spieler des Tages: Richie Mengel, er zeigte heute eine super Leistung im Tor seiner Mannschaft. Mit einigen Glanzparaden hielt er seinen Kasten sauber und zeigte was er alles als Schlussmann so drauf hat. So eine Versicherung vor dem Tor ist für das ganze Team viel Wert, gibt sie doch Sicherheit und verhindert auch mal Schaden wenn es beim Verteidigen nicht optimal läuft. Richie weiter so, starke Leistung.

Resultat: FC Centro Gallego- FC Thayngen 1 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Miroslav Panic (10); 2:0 Moreno del Rizzo (29) ; 3:0 Moreno del Rizzo (48) 4:0 David Bischof (88)

1
fcCentroPlayer

Spieler des Tages

Richie Mengel
Torwart
Dabei seit:

Alle Spielberichte lesen

fcCentroPlayer
19: Stefano Spartano
Verteidigung
fcCentroPlayer
13: Davide Jose Trindade Rodriques
Mittelfeld
fcCentroPlayer
1: Richie Mengel
Torwart
fcCentroPlayer
JP: Jose Perez
Trainer
fcCentroPlayer
3: Andreas Mbemba
Verteidigung
fcCentroPlayer
7: Jonathan Gugler
Verteidigung
fcCentroPlayer
4: Lorenz Moser
Mittelfeld
fcCentroPlayer
14: Andreas Doujak
Verteidigung
fcCentroPlayer
16: Nuno Andre Da Silva Vilela
Mittelfeld
fcCentroPlayer
15: Isan Zejnoski
Mittelfeld
fcCentroPlayer
8: Erich Villareal
Mittelfeld
fcCentroPlayer
9: Moreno Del Rizzo
Sturm
fcCentroPlayer
11: Miroslav Panic
Sturm
fcCentroPlayer
10: Kerem Duran
Mittelfeld
fcCentroPlayer
5: Daniel Barreiro
Verteidigung
fcCentroPlayer
19: Dervis Cacan
Mittelfeld
fcCentroPlayer
B: Juan Ferreno
Betreuer
fcCentroPlayer
18: Luis Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
22: Mirko Dominguez
Torwart
fcCentroPlayer
20: David Bischof
Sturm
fcCentroPlayer
20: Miguel Angelo Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
22: Karim Dhalla
Torwart
fcCentroPlayer
5: Arber Maliqi
Verteidigung
fcCentroPlayer
XM: Xhyljan Mahmuti
CO-Trainer
fcCentroPlayer
13: Dirok Yilmaz
Sturm
fcCentroPlayer
B: Julio Fernandez
Betreuer
fcCentroPlayer
6: Sinisa Drobnjak
Verteidigung
fcCentroPlayer
17: Feta Murati
Verteidigung

fcCentroSponsor
Reinheit AG
fcCentroSponsor
Pestalozzi & Co AG
fcCentroSponsor
Uhl Schmuck
fcCentroSponsor
EKS
fcCentroSponsor
Pfeiffer Heizungen GmbH
fcCentroSponsor
Taurus Sports AG
fcCentroSponsor
Restaurant zum Bahnhof
fcCentroSponsor
Gonzalez
fcCentroSponsor
SWISSJOB SERVICE AG
fcCentroSponsor
CILAG AG
fcCentroSponsor
AMAG
fcCentroSponsor
Eco Wärmetechnik GmbH
fcCentroSponsor
Sistec Service GmbH

Helfen Sie uns! Einfach anmelden und den FC Centro Gallego mit 1 Franken unterstützen: